Philipp Reh siegt!

Schlimmer geht immer: Leider gab es bei der 3. Schnellschach-Runde am 20. September einen Negativ-Rekord im Hinblick auf die Teilnehmerzahl – nur vier Spieler machten den Sieger unter sich aus. Man spielte doppelrundig, also sechs Partien, sodass die Einzelturniere nach Prozentzahlen und nicht nach Punkten gewertet werden. Einen schweren Stand hatte Jugendleiter Erasto Greif in dem starken Feld, er schlug sich wacker! Nachdem bei den beiden ersten Turnieren vom führenden Trio die beiden Martins (Weise und Kersting) je einmal gewonnen haben, war diesmal Philipp Reh an der Reihe! Er blieb als einziger ungeschlagen.

Der Endstand: 1. Philipp Reh 5 Punkte, 2. Martin Weise 4, 3. Martin Kersting 3, 4. Erasto Greif 0.

Die 4. und letzte Schnellschachrunde am 27.09.2019, 20 Uhr, muss nun die Entscheidung bringen. Gäste sind wie immer willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.