Mit fünf Spielern noch gewonnen

Landesklasse Nord, 9. Runde

SC Fulda II – SK Bad Sooden-Allendorf I

  1. Haase Reinhard – Hohmeister Jens 1 : 0
  2. Kersting Martin – Fiedler, Ralf 1/2 : 1/2
  3. Fritz Marius – Schmidt Konstantin 1 : 0
  4. Scholz Franz-Peter – Rubruck Eberhard – +
  5. Haßelbacher Uwe – Fischer Andreas 1 : 0
  6. Janusic Josip – Hermann Albert – +
  7. Kisyov Vladimir – Wernersson Jonathan 1 : 0
  8. Maksimovic Milos – Kaese Georg – +

4 1/2 : 3 1/2

Zum Saisonabschluß kamen wir in Bad Sooden-Allendorf zu einem nicht erwarteten Sieg. Durch zahlreiche – teils kurzfristige – Absagen konnten wir nämlich nur fünf Spieler an die Bretter bringen. So hatten wir zwar Fahrtkosten für das zweite Auto gespart, lagen aber gleich mit 0 : 3 Punkten zurück! Die Restmannschaft wollte sich aber nicht ihrem Schicksal ergeben – und so kämpfte man, um zu retten, was zu retten ist. Um 15.25 Uhr sorgte unser Edelreservist und Top-Scorer Vladimir (Brett 7 mit Weiß) für einen ersten Lichblick und den ersten Anschlusstreffer. Sein Mattangriff war nicht mehr zu parieren. Gegen 16.40 Uhr holte Marius (Brett 3 mit Weiß) unseren nächsten vollen Punkt. Sein Gegner hatte die Wahl, matt gesetzt zu werden oder einen Springer zu verlieren. Er warf deshalb das Handtuch. Martin (Brett 2 mit Schwarz) und sein Gegner einigten sich nach lange ausgeglichenem Kampf in beidseitiger Zeitnot auf ein Remis, sodass sich ein Zwischenstand von 3 1/2 : 2 1/2 für BSA ergab. Folglich mussten Reinhard (Brett 1 mit Weiß) und Uwe (Brett 5 mit Weiß) noch liefern, was sie auch prompt taten. Reinhard musste sich in einem Gambit für einen Mehrbauern lange verteidigen, konnte aber seine positionellen Vorteile schließlich zum Sieg verdichten. So kam es beim Stand von 3,5 : 3,5 auf Uwes spannende Partie an. Er stand lange aktiver und griff an. Nachdem sein Gegner eine gute Verteidigung übersehen hatte, stand der Sieg des Fuldaers und somit der überraschende Mannschaftserfolg gegen 18.30 Uhr fest.

Martin Kersting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.